Tagung Siedlungsabfallwirtschaft Magdeburg

20. und 21. September 2017

6. Tagung Siedlungsabfallwirtschaft 2001
"Müllmanagement - Motive und Methoden"

 

An der nunmehr bereits zum 6. Mal stattfindenden Fachtagung Siedlungsabfallwirtschaft, die unter dem Motto „Müllmanagement - Motive und Methoden“ stand, nahmen im Juni 2001 mehr als 100 Vertreter aus Forschung und Praxis teil.
Besondere Ehre wurde der Tagung durch die Eröffnungsworte von Herrn Minister Keller und von Magnifizenz Prof. Pollmann zuteil. Der Umweltminister von Sachsen-Anhalt ergriff dabei die Gelegenheit, auf seine bisher einjährige Amtszeit zurückzublicken und gleichzeitig auf die vor den Abfallwirtschaftlern des Landes liegenden Aufgaben zu schauen.

Unter dem eingangs genannten Motto wurden an zwei Veranstaltungstagen die Schwerpunkte

  • Nationale Konzepte der Abfallwirtschaftpolitik
  • Stoffstrom- und Behandlungsmodelle ab 2005
  • Deponiebetrieb nach 2005
  • Aktuelle Aufgaben der kommunalen Abfallwirtschaft
  • Verursachergerechtigkeit + Gebühren sowie die
  • Ausschreibung von Entsorgungsdienstleistungen 

 

von renommierten Referenten anhand aussagekräftiger Vorträge vorgestellt und im Anschluss ausführlich diskutiert. Ausgehend vom erreichten Stand der Siedlungsabfallwirtschaft in Österreich und der Schweiz sowie der globalen bundespolitischen Blickrichtung in Deutschland, letztere von Herrn Dr. Schnurer vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit vermittelt, wurde auf konkrete Lösungen für spezielle Entsorgungsaufgaben und Verwertungswege abgestellt.
Im Mittelpunkt des zweiten Tages standen schwerpunktmäßig Aufgaben und Entwicklungen, die im kommunalen Verantwortungsbereich liegen. Beispielsweise wurden die Fragen diskutiert, ob die Siedlungsabfallwirtschaft kommunal oder privatwirtschaftlich zu organisieren ist, welche Vor- bzw. Nachteile mit der Einführung neuer technischer Systeme verbunden sind und was bei der Ausschreibung von Entsorgungsdienstleistungen zu beachten ist.Die Fachtagung wurde von einem Herstellerforum begleitet, auf dem Firmen die Möglichkeit eingeräumt wurde, Produkte und Leistungen zu präsentieren.
Anlässlich der Abendveranstaltung am ersten Tag sorgten die Herren Pölitz und Bölck von der Magdeburger Zwickmühle für den kulturellen Höhepunkt. Im Anschluss daran bot sich allen Beteiligten ausgiebig Gelegenheit zum Erfahrungsaustausch, für angeregte Diskussionen und zur Kontaktaufnahme.

Die bundes- und europaweite Resonanz bestärkt die Organisatoren in der Fortführung dieser Tagungsreihe, die sich neben den Fragen und Themenfeldern von allgemeinem Interesse insbesondere immer auch das Ziel setzt, den aktuellen Aspekten und Entwicklungen im Land Sachsen-Anhalt Rechnung zu tragen.

Nicht in jedem Fall ist es jedoch möglich, durch nicht vorhandene gesetzliche Regelungen oder das Fehlen von Standort- bzw. Terminentscheidungen begründet, sinnfällige Konzepte und Systemlösungen umzusetzen. Hier erwarten sich die Abfallwirtschaftler auch perspektivisch entscheidende Impulse und Anregungen - nicht zuletzt durch die Inhalte der Tagung Siedlungsabfallwirtschaft in Magdeburg.
Der Fachband der Tagung 2001 ist unter der ISBN-Nr. 3-930385-30-9 im LOGiSCH-Verlag erschienen und kann auch über den örtlichen Buchhandel bezogen werden.

2 0 0 1

Downloads

Kontakt

Anmeldung

TASIMA-Preis

Ansprechpartner: Hartwig Haase | Letzte Änderung: 2013-06-17